Kopfzeile

Inhalt

Festlegung Gewässerraum - Öffentliche Auflage

10. Januar 2023

Festlegung des Gewässerraums im Siedlungsgebiet nach Art. 41a/b GSchV und § 15 HWSchV - Öffentliche Auflage

Seit 2011 gelten in der Schweiz neue gesetzliche Vorschriften zum Gewässerschutz. Sie sollen dazu beitragen, dass die Schweizer Gewässer wieder naturnäher werden. Unter anderem müssen die Kantone deshalb entlang aller Flüsse, Bäche und Seen einen sogenannten Gewässerraum festlegen. Er verhindert, dass die Gewässer stärker zugebaut werden, und schützt ihre Uferbereiche.

Auswirkungen für Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer

Die grundeigentümerverbindliche Festlegung des Gewässerraums löst den seit 2011 geltenden Uferstreifen gemäss den restriktiven Übergangsbestimmungen des Bundes ab. Bei kleinen Gewässern von lokaler Bedeutung ist der definitive Gewässerraum in den meisten Fällen deutlich kleiner als der Uferstreifen gemäss den aktuell geltenden Übergangsbestimmungen. Bestehende Bauten und Anlagen im Gewässerraum, die rechtmässig erstellt und bestimmungsgemäss nutzbar sind, sind in ihrem Bestand grundsätzlich geschützt. Gewisse Umbauten, innere Erweiterungen und Umnutzungen bleiben aufgrund der erweiterten Besitzstandsgarantie möglich. Wenn eine Parzelle teilweise im Gewässerraum liegt, verringert das die zulässige bauliche Ausnützung der gesamten Parzelle nicht. Neubauten und der Einsatz von Dünger und Pflanzenschutzmitteln sind im Gewässerraum nicht erlaubt. Allerdings müssen dafür bereits heute Mindestabstände zu Gewässern eingehalten werden (kantonales Wasserwirtschaftsgesetz, Chemikalien-Risikoreduktionsverordnung des Bundes).

Öffentliche Auflage

Die Unterlagen liegen ab dem 11. Januar 2023 während 60 Tagen im Gemeindehaus während der Schalteröffnungszeiten zur Einsichtnahme auf. Auf dem GIS-Browser des Kantons Zürich ist der projektierte Gewässerraum als Karte einsehbar. Im GIS-Browser schalten Sie dazu die unterste der verfügbaren Karten (Öffentliche Oberflächengewässer, Gewässerraum, Wasserrechte und Hochwasserrückhaltebecken) ein.

Weitere Informationen finden Sie auch unter gewaesserraum.ch.

Einwendungen gegen den Entwurf zur Gewässerraumfestlegung können bis 13. März 2023 mit schriftlicher Begründung im Doppel bei der Land- und Forstwirtschaftsabteilung, Gemeindeverwaltung, Pfungenerstrasse 11, 8425 Oberembrach eingereicht werden.

Bei Fragen steht Ihnen Frank Meyenberg unter der Telefonnummer 044 866 26 02 bzw. per E-Mail an gemeindeschreiber@oberembrach.ch gerne zur Verfügung.

Gemeinderat Oberembrach

Zugehörige Objekte

Name
Technischer Bericht.pdf Download 0 Technischer Bericht.pdf
Plan_WildbachTüfbach Hinterrütibach.pdf Download 1 Plan_WildbachTüfbach Hinterrütibach.pdf