Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberembrach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Aktuelle Infos der Politischen Gemeinde

Aus den Verhandlungen des Gemeinderates

 

Gratulation zum Lehrabschluss

Beide Lernenden haben ihre Ausbildung mit Erfolg abgeschlossen, Janice Ammann zur Kauffrau EFZ und Dennis Roth zum Forstwart EFZ.

Der Gemeinderat, die Forstkommission und alle Mitarbeitenden gratulieren den jungen Berufsleuten herzlichst und wünschen beiden bei der Erreichung ihrer persönlichen und beruflichen Ziele alles Gute und viel Freude.

 

Erneute Verschiebung der Gemeindeversammlungen

Die Gemeindeversammlung der Politischen Gemeinde wie auch der Primarschulgemeinde werden vom 19. August 2020 erneut verschoben auf den 25. November 2020. Die Vorgaben des Volksschulamtes für einen öffentlichen Anlass im Schulhaus sind sehr anspruchsvoll und die Schulpflege hat zusammen mit dem Gemeinderat entschieden, die Gemeindeversammlungen aufgrund dieser Anforderungen nochmals zu verschieben. Die Jahresrechnung 2019 wird anlässlich der Budget-GV vom 25. November 2020 behandelt.

Unterstützung Gemeindereferendum Änderung Sozialhilfegesetz

Das Gemeindereferendum gegen den Beschluss des Kantonsrates vom 15.06.2020 zur Änderung des Sozialhilfegesetzes (KR-Nr. 79b/2017, klare rechtliche Grundlage für Sozialdetektive) wird gestützt auf Art. 24 Ziffer 10 der Gemeindeordnung unterstützt. Es verlangt, dass der Beschluss des Kantonsrates dem Volk zur Abstimmung unterbreitet wird.

Gegen diesen Beschluss kann, von der Veröffentlichung an gerechnet, beim Bezirksrat Bülach, Bahnhofstrasse 3, 8180 Bülach, wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte innert 5 Tagen schriftlich Rekurs in Stimmrechtssachen erhoben werden. Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Der angefochtene Beschluss ist, soweit möglich, beizulegen. Die Kosten des Rekursverfahrens hat die unterliegende Partei zu tragen. In Stimmrechtssachen werden Verfahrenskosten nur erhoben, wenn das Rechtsmittel offensichtlich aussichtlos ist.



Datum der Neuigkeit 23. Juli 2020
© 2020 Gemeinde Oberembrach