Willkommen auf der Website der Gemeinde Oberembrach



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Aktuelle Infos der Politischen Gemeinde

Konstituierung für die Amtsdauer 2018–2022
Die Gemeinderatsmitglieder haben sich an der Sitzung vom 26. Juni 2018 unter der Leitung der Gemeindepräsidentin Verena Koch Hanselmann für die ab 1. Juli 2018 startende Legislatur 2018–2022 wie folgt konstituiert:

Präsidiales, Finanzen, Steuern, Liegenschaften, Kultur:
Gemeindepräsidentin: Verena Koch Hanselmann
Vizepräsident: Martin Widmer

Werke, Energie:
Ressortvorstand: Martin Widmer
Stellvertretung: Frank Meyenberg

Raumordnung und Bauwesen, Öffentlicher Verkehr, Sicherheit:
Ressortvorstand: Frank Meyenberg
Stellvertretung: Martin Widmer

Soziales, Gesundheit:
Ressortvorstand: Matthias Walder
Stellvertretung: Olivier Bertschy

Land-/Forstwirtschaft
Ressortvorstand: Olivier Bertschy
Stellvertretung: Matthias Walder

Mit der Konstituierung wurden sämtliche Delegationen in Zweckverbände, Kommissionen und dergleichen, die Vertretungen in privatrechtlichen Organisationen, Verbänden und Vereinen bestimmt sowie die Interessenbindung des Gemeinderats offengelegt. Das Verzeichnis ist auf der Gemeindeverwaltung sowie auf der Homepage veröffentlicht.


Neubesetzung Ackerbaustellenleiter
Für die Neubesetzung der Ackerbaustellenleitung im Laufe des Jahres 2019 sind vier Bewerbungen eingegangen. Der Gemeinderat hat sich in seiner Sitzung vom 28.5.2018 entschieden, Adrian Brunner, geb. 1981, Landwirt, Riethof 1, als neuen Ackerbaustellenleiter zu ernennen.

Die Ackerbaustellenleitung vollzieht die von der Abteilung Landwirtschaft des Kantons Zürich oder von der kantonalen Zentralstelle für Ackerbau erlassenen Weisungen. Im nächsten Jahr wird das agriGIS in Oberembrach eingeführt. Dies bedeutet, dass die Landwirte ihre Einträge nicht mehr nummerisch, sondern direkt grafisch auf der GIS-Oberfläche erfassen werden. Auf Basis dieser Angaben werden die Direktzahlungen berechnet und ausbezahlt. Die Ackerbaustellen stehen dabei bei Fragen oder Problemen als Supportstelle zur Verfügung.

Für die Gemeinde Oberembrach mit mehr als 25 Landwirtschaftsbetrieben kann diese Ersterfassung durch zwei Person ausgeführt werden. Vorgesehen ist, dass Hans Jakob Bosshard und Adrian Brunner im ersten Jahr so zusammen arbeiten, dass Adrian Brunner sich vollumfänglich auf die Ersterfassung konzentrieren kann. Hans Jakob Bosshard wird bis auf Weiteres als zuständige Ansprechperson für den Agrarvollzug zur Verfügung stehen.


Neubesetzung Pfaddienst
Martin Fries hat nach beinahe 45 Jahren seinen Rücktritt als Pfader im Winterdienst der Gemeinde Oberembrach bekannt gegeben. Der Gemeinderat dankt ihm sehr für diesen aussergewöhnlich langjährigen Einsatz zum Wohl unserer Gemeinde.
Als Nachfolger wird Dominik Geuggis, Unterwagenburg 3, im Auftragsverhältnis den Pfaddienst übernehmen. Der Gemeinderat dankt Dominik Geuggis für seine Bereitschaft und wünscht ihm und dem zweiten Pfader, René Spinner, bereits heute eine gute Wintersaison 2018/2019.

Rücktritte und Neubesetzungen
Folgende Behördenmitglieder und Funktionäre der Gemeinde treten per 1. Juli 2018 von ihrem Amt zurück:

  • Margrith Brunner, 11 Jahre RPK, wovon 4 als Präsidentin
  • Barbara Sabini Flotzinger, 16 Jahre Wahlbüro
  • Daniela Hauser, 4 Jahre Wahlbüro
  • Hansueli Huber, Periodische Schutzraumkontrolle
  • Martin Fries, Winterdienst Pfader

Den zurücktretenden Damen und Herren gilt unser grosser Dank! Sie haben sich mit viel Engagement für unsere Gemeinde eingesetzt. Der Gemeinderat wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute.

Herzlich begrüssen wir per 1. Juli 2018:

  • Daniel Eng, RPK-Präsident
  • Christa Ochsner, RPK-Mitglied
  • Angelika Hafner, Wahlbüro
  • Tamara Peschutter, Wahlbüro
  • Sandra Surber, Wahlbüro
  • Fabian Bertschy, Periodische Schutzraumkontrolle
  • Dominik Geuggis, Pfader im Winterdienst
  • Mauro Fässler, Delegierter Schutzverband der Bevölkerung um den Flughafen Zürich


Strassensanierung Weiler Stiegen
Mit Datum vom 20. Februar 2018 hat der Gemeinderat den Kredit für die Sanierung der Strassen im Weiler Stiegen im Betrag von Fr. 124'016.55 inkl. Mwst. bewilligt.
Die Bauabrechnung der Firma Brossi AG weist Gesamtkosten von Fr. 123'805.60 inkl. Mwst. aus und schliesst damit geringfügig besser ab.

Der Gemeinderat Oberembrach bewilligt an seiner Sitzung vom 26. Juni 2018 die Schlussabrechnung der Strassensanierung im Weiler Stiegen.

Gemeinderat Oberembrach



Datum der Neuigkeit 28. Juni 2018
© 2018 Gemeinde Oberembrach